Generalat der Krankenschwestern vom Regulierten Dritten Orden des hl. Franziskus

Weihnachten 2018!


„Seht, die Jungfrau wird ein Kind empfangen, einen Sohn wird sie gebären,  und man wird ihm den Namen Immanuel geben, das heißt übersetzt: Gott ist mit uns.“ Matthäus1:23

Zu Weihnachten feiern wir die Geburt Jesu. Es ist sehr klar, dass Gott nicht aus der Ferne liebt. Der Sohn Gottes, Immanuel, das bedeutet Gott ist mit uns, göttliche Gegenwart unter uns.

In unserem täglichen Leben suchen wir nach der sorgenden Präsenz derer, die sich für uns interessieren, und derer, für die wir uns interessieren, denn es gibt eine stille Verbindung der Liebe, die uns mit einander verbindet. Auch Gott will diese Liebe nicht aus der Ferne leben. Seine Liebe ist sehr persönlich.  

Gott benutzt verschiedene Wege, um uns zu erreichen: durch sein Wort und durch die heilige Liturgie der Kirche, die Geheimnisse unseres Glaubens. Die Feier des Weihnachtsfestes ist für alle eine Erinnerung daran, dass das Wort Fleisch wird, um sein Zelt unter uns aufzurichten. Das heißt, jede/jeder von uns lebt im Herzen Gottes, und seine Gegenwart wird in der Eucharistie sichtbar unter uns gelebt.

Lasst uns dieses Weihnachten mit tieferem Bewusstsein der bedingungslosen Liebe Gottes in der heiligen Eucharistie feiern, wenn Gott Mensch wird. Lasst uns zu Weihnachten mit Menschen zusammen sein, die unsere Gegenwart brauchen, insbesondere mit einsamen, kranken und älteren Menschen. Seien wir bei denen, die sich auf einen Besuch von uns freuen, anwesend.  Lasst sie uns nicht enttäuschen.

Mögen unsere Besuche ein spürbares Zeichen für die Gegenwart des menschwerden Gottes sein.   

Ein gnadenerfülltes Weihnachten und ein gutes gesegnetes Neues Jahr 2019!